Stögelischue – 30.03.2019

Sandy brauchte unbedingt unsere Hilfe, da sie keine passende Stögelischuhe für die Geburtstagsparty am Abend hatte. Um ihr das zu ermöglichen, sammelten wir Rondos um beim Leiterlispiel vorwärts zukommen. Ziel war es, möglichst schnell in der Stadt zu sein, um die passenden Schuhe zu kaufen. Die beiden Gruppen konnten dann ihre Stögllischuhe präsentieren und Sandy konnte sich am Ende für ein Paar entscheiden.

Finken – 16.03.2019

In einem ersten Spielteil wurden Rondos verteilt, um danach Materialien für eine Murmelibahn zu kaufen. Vor den Basteleien hatten wir eine spannende Sportandacht mit viiel Rahm…
Wieder zurück in der EMK haben wir das ganze Treppenhaus genutzt, um aus Karton und Büchsen und allem möglichen Materialien eine schnelle und möglichst kreative Murmelibahn zu bauen. Mit eingebauter Schanze ging es, je nach Murmeli, bis ganz nach unten und bereitete uns sehr viel Spass.

Gummistiefel – 02.03.2019

An diesem Samstagnachmittag hatten wir den Auftrag Gummistiefel zu kaufen, damit alle schön farbige Gummisteifel haben konnten. An verschiedenen Posten konnten Rondos verdient werden, welche dann über den Zoll geschmuggelt werden mussten. Konnte man erfolgreich passieren, waren die Gummistiefel nicht mehr weit. Zuerst mussten wir erkennen, dass es für jede Gruppe nur einen Stiefel gibt und da man mit einem Stiefel alleine nichts anfangen kann mussten die Gruppen in einem Catch the Gummistifu ausmachen, wer sein Paar vervollständigen konnte. Ein weiteres Problem kam auf, denn das Paar bestand aus zwei linken Stiefeln, da ein Bösewicht alle Rechten geklaut hat. Die Jungschärler mussten verschiedene Prüfungen bestehen, um zu zeigen, dass sie den rechten Stiefeln würdig sind. Nach bestandenen Prüfungen  hatten wir endlich ein vollständiges Paar farbige Gummistiefel und alle waren glücklich.

Boots – 26.01.2019

Anstatt einem SchliWo haben wir dieses Jahr einen ganzen Tag im Schnee verbracht. Am Morgen starteten wir mit verschiedenen Staffetten bevor wir uns dann mit unseren Schlitten und Bobs auf den Weg nach Balm machten. Dort schlittelten wir die alte Balmbergstrasse hinunter und konnten uns dann an einem Hoger austoben. Schlussendlich mussten wir zu der Bushaltestelle rennen, da wir uns fast nicht mehr vom Schnee trennen konnten.

Wanderschue – 12.01.2019

Wir haben uns dem Thema angepasst und uns auf den Weg gemacht. Damit wir den Weg erkennen konnten, haben wir zuerst die verschiedenen Signaturen der Karte kennen gelernt, das NORDA auswendig gelernt, Distanzen eingeschätz und mit dem Kopass Bäume angepeilt.
Auf unserer Wanderung wurden dann verschiedene Couvert mit Buchstaben gefunden und es fanden 3 Jungschi-Namen-Taufen statt.

Josef der Traumdeuter – 01.12.2018

Der Pharao fand niemanden, der seine Träume deuten konnte. Der Mundschenk erinnerte sich an Josef und dieser konnte aus dem Gefängnis kommen. Er deutete die Träume und wurde zur rechten Hand des Pharaos ernannt. So erhielt er die Aufgabe Vorräte zu sammeln, um die sieben schlechten Jahre zu überstehen. Mit Rondos, welche an verschiedensten Posten verdient wurden, konnte man sich Vorratskammern und Silos erkaufen und bauen.

Josef als Sklave – 17.11.2018

Josef wurde als rechte Hand von Potifar eingesetzt und hatte ein gutes Leben. Die TN konnten als Gruppen in der Stadt verschiedene Aufgaben lösen, Fotos schicken und somit Rondos verdienen. Als Potifar von seiner Frau erfährt, dass Josef sie anscheinend angefasst hat, wird er richtig wütend und Josef muss ins Gefängnis. Mit einem Nümmerligame versuchten die TN aus dem Gefängnis zu entfliehen, jedoch ohne Erfolg. Dann duften wir mit dabei sein, wie Josef die Träume vom Mundschenken und dem Beck des Pharaos deutete. Einzelne TN durften von so einem feinen Getränk probieren und mussten herausfinden, welche Zutaten, vor allem mit welchem Anfangsbuchstaben in diesem Getränk vorhanden sind. So konnten sie sich dann ihre neuerworbenen Jungschi-Namen zusammen setzten und wurden getauft.

Josef und seine Brüder – 03.11.2018

Wir sind zusammen mit Josef aufs Feld zu seinen Brüdern gegangen. Dort haben wir mit verschiedenen Spielen wie Ultimate und Fussball-Varianten die Schafe eingetrieben und auf verschiedene Weiden gebracht. Zudem konnte wir live die Geschichte mitverfolgen, wie Josef in den Brunnen geworfen und dann anschliessend an die Ägypter verkauft wurde.

Happy Day – 15.09.2018

Die Sendung Happy Day war live bei uns in der Jungschi Wisseschtei. Wir haben einer Grossmutter geholfen ihren Enkelkindern einen Zirkusbesuch zu ermöglichen. Gleichzeitig konnten wir uns bei Criola für ihre jahrelange Tätigkeit bei uns in der Jungschi bedanken! 🙂

Ninja Warrior – 01.09.2018

Zusammen mir der Jungschar Altisberg haben wir einen sehr spannenden Nachmittag auf dem Altisberg verbracht. Wie bei einem Ninja-Warrior-Wettkampf konnten wir verschiedene Disziplinen ausprobieren wie eine Seilbrücke überqueren, sich Abseilen lassen oder die Schnelligkeit der Seilbahn austesten. In einem zweiten Teil konnte dann noch einen Parcours absolviert werden.

Üsi Badi – 18.082018

In der Badi Solothurn musste getestet werden, ob man genügend Spass haben kann und einen Sendung gedreht werden könnte. So wurde die Jungschi Wisseschtei aufgefordert dies herauszufinden. Mit Sprungturm „gumpe“, Rutschbahn hinunterrutschen, Akrobatik im Wasser usw. konnte man beim Leiterlispiel  vollgas geben und die Badi wurde erfolgreich weiterempfohlen.

Tagesschau – 30.06.2018

Mit einem Rückblick auf die vergangene Zeit hat die Sendung gestartet. Danach gab es aus dem Tagesschaustudio eine Live-Schaltung. Hier war eine Korrespondentin der Tagesschau mit dabei und hat sich ein Bild vom DOG-Turnier der Jungschar Wisseschtei gemacht. Mit einem Ausblick auf die  nächste Zeit (Ferien), war die Sendung zu Ende.

Börse – 16.06.2018

Heute Nachmittag wurde gehandelt an der Tauschbörse und viel Geld verdient. Mit dem Gewinn wurden Quartiere mit Einfamilien- und Mehrfamilienhäuser, Spielplätzen, Brunnen, Tankstellen, etc. aufgestellt. So entstanden neue kreative Stadtteile. Viel Spass beim Einziehen! 🙂

Sport-Aktuell – 02.06.2018

Die Jungschi war live dabei  bei Sport-Aktuell. Wir durften viele neue und sehr interessante Sportarten kennen lernen. Wie zum Beispiel Traktorrennen, Selbstverteidigung und Hürdenlauf. Unsere Moderatorin hat alles kommentiert und die Kamerafrau war ständig mit dabei.

DOK – 24.03.2018

Die Teilnehmer wurden in Gruppen aufgeteilt und das ganze Spiel war anhand eines Leiterlispiels aufgebaut. Bei jeder Zahl mussten Fragen zu unseren Jungschartechniken beantwortet oder Aufgaben gelöst werden. Zum Schluss haben wir die Theorie bei einem Versteckis-Spiel und Bändelikampf setzen lassen. 🙂

Tatort – 10.03.2018

Polizeibericht:

Heute Morgen wurde im Kunstmuseum das wertvollste Gemälde gestohlen. Wir versuchen nun den oder die Täterin zu schnappen und brauchen eure Hilfe!!

Zu dieser Zeit im Museum waren: der Direktor, die Putzfrau, der Abwart, eine Kunststudentin, eine Frau mit ihrem Kinderwagen, einen Teenager, ein Grosi und die Kassierin.

Durch herumfragen und spekulieren der Zeugen mussten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen herausfinden, wer das Bild geklaut hatte. Am Schluss war es eine verzwickte Sache und es wurden sogar zwei Personen festgenommen. Die Polizei war der Jungschar Wisseschtei sehr dankbar und wenn sie wissen wollen wer es war, dann fragen Sie am Besten bei den Teilnehmern nach.

Das grösste SchliWo Talente – Schliwo 2018

Wir haben unser SchliWo-Talent gefunden! Von Ballkünstlern über Pizzabäcker bis zu Kacktussen konnten wir viele Talente erleben und bestaunen. Die Show-Atmosphäre war grandios und wer natürlich nicht fehlen durfte, war unsere abwechslungsreiche, tolle, lustige Jury: Heidi Klum, Stefanie Heinzmann und Christa Rigozzi. Unsere Moderatorinnen haben die Show spannend und Publikumnah präsentiert. Wie konnte es auch anders sein, haben „Die Gefährlichen“ unsere Jury voll überzeugt und somit den Pokal erobert. Nebst den harten Proben konnten wir bei Sonnenschein und bizzeli Schnee unsere Bobs, Schlitten und Füdlibobs voll ausnutzen. Die Arbeit an der Füdlibob-Eisbobbahn hat sich gelohnt, denn über Nacht wurde daraus eine Blizz-Eisbobbahn, welche wir dann alle zusammen eingeweiht haben. Mit einer letzten Fahrt über die Bahn haben wir uns dann vom Diemtigtal verabschiedet und sind glücklich, alle gesund und munter zu Hause angekommen.

1 > 100 – 27.01.2018

Bei einem rätselhaften Nümmerligame konnten die Teilnehmer zeigen, wie super es ist, gegenüber den Leiter zahlmässig überlegen zu sein.
Danach ging es in den Schlamm, wo wir Fussball gespielt haben. Ein richtig matschiger Rotz-Nachmittag.